Mannschaft

kleinmannschaft

Einsätze

 

Fahrzeuge

Galerie

Aktuelles

Aktuelles (157)

Sonntag, 14 Januar 2018 21:08

Technikdienst

Am vergangenen Samstag fand unser erster Technikdienst im Jahr 2018 statt. Wir nahmen den Jahresbeginn als Anlass, neben den normalen Fahrzeugprüfungen auch einen „Frühjahrsputz“ im gesamten Feuerwehrhaus einschließlich der Fahrzeuge ? durchzuführen.

Unser sogenannter „Technikdienst“ findet an jedem 1. Samstag im Monat statt. Dort werden in der Regel alle Fahrzeuge und Geräte auf Funktion und Beschädigungen geprüft, um im Einsatzfall keine böse Überraschung zu bekommen.

Interesse bekommen mitzuwirken bei der Freiwilligen Feuerwehr? Dann schreib uns eine Nachricht oder besuche uns freitags von 18:30 Uhr - 20:30 Uhr bei einem unserer Übungsdienste in unserem Feuerwehrhaus.

Montag, 01 Januar 2018 21:11

Sylvesterbereitschaft

Gemeinsamer Silvesterabend bei der Freiwilligen Feuerwehr Höntrop

Heute haben sich 16 Kameraden mit ihren Partnerinnen und Partnern dazu entschlossen, ihren Silvesterabend an das Feuerwehrhaus in Höntrop zu verlegen. Denn Erfahrungen der Höntroper Wehr aus den vergangenen Jahren haben gezeigt: zum Jahreswechsel steht den Feuerwehren in Bochum und Wattenscheid die arbeits­reichste Nacht bevor. „Meist durch den unachtsamen Umgang mit Feuerwerks­körpern verursacht, machen Brände an Silvester den Großteil der Einsätze für die Feuerwehr­angehörigen in Höntrop aus“, berichten die Wehrmänner und -frauen aus Höntrop.

Für uns ist die Bereitschaft an Silverster schon zu einer Art „Tradition“ geworden“ erzählt Thomas Holderberg, seit über 30 Jahren in der Wehr aktiv. „In den Jahren, in denen wir bei Freunden oder zu Hause mit der Familie gefeiert haben, wurden wir um spätestens 0 Uhr durch den Feuerwehr-Melder alarmiert und meine Frau und die Kinder blieben zurück“.

„Da wir in diesem Jahr erneut wieder mit einer erhöhten Anzahl von Brandeinsätzen in der Silvesternacht rechnen, haben wir uns entschlossen, direkt gemeinsam am Feuerwehrhaus gemütlich beisammen zu sein“ ergänzt Bedenikt Damwerth, seit 2007 bei der Feuerwehr.

Dies betont auch Julia Siller: „Wenn unsere Männer später wie jedes Jahr zum Einsatz fahren bleiben wir Frauen diesmal gemeinsam mit unseren Kindern zusammen am Feuerwehrhaus und können weiter feiern“.

Wir wünschen Euch auf diesem Wege vom Feuerwehrhaus in Höntrop eine tolle und sichere Silvesternacht und einen guten Rutsch ins hoffentlich erfolgreiche Jahr 2018!

Für den Fall, dass doch etwas passieren sollte, ruft bitte den #Notruf unter der Nummer 112 an.

Eure Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Höntrop

Mittwoch, 20 Dezember 2017 22:30

Beförderungen

Beförderungen zum Jahresende bei den Höntroper Blauröcken

Traditionell wurden zum Jahresende bei der Freiwilligen Feuerwehr Höntrop wieder Beförderungen für verdiente Kameraden ausgesprochen.
Lukas Wilms, Chris Stapelfeld, Nico Serafin und David Abeler haben erfolgreich die Truppführer-Ausbildung an der Feuerwehrschule in Bochum absolviert und konnten zum „Unterbrandmeister“ befördert werden.
Zum „Brandmeister“ ist Pierre Klingenberg nach erfolgreicher Ausbildung zum Gruppenführer am Institut der Feuerwehr in NRW befördert worden.
Löscheinheitsführer Patric Olschewski freute sich in seinen einführenden Worten über insgesamt 8 Neuaufnahmen im Jahr 2017, von denen die Kameraden Lisa Bertelt, Christian Swolana, Marvin Pickartz, Justin Steil, Till Ruschkowski und Rouven Kupperian zur „Feuerwehrfrau“ / zum „Feuerwehrmann“ befördert wurden.
Allen Beförderten auf diesem Wege einen „Herzliches Glückwunsch“.

Hauptbrandmeister Peter Köhler verlässt nach 37 Jahren aktiver Dienstzeit, davon
29 Jahre als stellvertretender Löscheinheitsführer, zum 01.01.2018 die Einsatzabteilung und wird in den Reihen der „Ehrenabteilung“ der Feuerwehr Höntrop weiter treu bleiben. Vielen Dank für deine Jahrelange aktive Arbeit in unserer Wehr!

Ein Tipp für den neuen Kalender: Nach einem Jahr Auszeit findet am 06. & 07. Juli 2018 (1 Woche vor Sommerferienbeginn) wieder das „Höntroper Feuerwehrfest“ statt. Wir möchten hierzu alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich einladen.

Wer so lange nicht warten möchte und Interesse an einer Mitarbeit hat, kann ab dem 05.01.2018 immer freitags in der Zeit von 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr am Feuerwehrhaus Höntrop, Höntroper Straße 97, vorbeischauen und unverbindlich in einen Übungsdienst hinein schnuppern. Informationen gibt es auf unserer Homepage www.feuerwehr-hoentrop.de, auf Instagram oder telefonisch zu den Dienstzeiten: WAT-787 9728. Ansprechpartner: Patric Olschewski und Niko Halwer.

Samstag, 02 Dezember 2017 09:49

Neues Fahrzeug

Übergabe von sechs neuen Fahrzeugen

Am heutigen Freitag übergab Stadtrat Sebastian Kopietz sechs neue Mannschaftstransportfahrzeuge an die Freiwillige Feuerwehr. Freuen können sich die Löscheinheiten Bochum-Mitte, Höntrop, Dahlhausen, Nord, Langendreer und Wattenscheid-Mitte. Zum ersten Mal wurde die neue Generation von Fahrzeugen mit einer taktischen Beladung versehen. Um bei Unwetterlagen im Stadtgebiet möglichst viele Kräfte gleichzeitig einsetzen zu können und so die Infrastruktur schnell wieder herzustellen, wurden die Fahrzeuge mit einer sogenannten Hilfeleistungskomponente ausgestattet. Diese besteht jeweils aus einem Stromerzeuger, einer Kettensäge, einer Tauchpumpe und dem jeweiligen Zubehör für den Einsatz. Sollten diese Gerätschaften einmal nicht benötigt werden, lässt sich das auf einer Holzplatte montierte System schnell ausladen und der Kofferraum kann anderweitig genutzt werden. Um die Sicherheit der Einsatzkräfte im Straßenverkehr größtmöglichst sicherzustellen, wurden die Fahrzeuge mit umfangreichen Warn- und Sicherheitseinrichtungen ausgerüstet. Dazu gehört neben den Verkehrsleitkegeln mit Blitzleuchten und Arbeitsscheinwerfern auch eine festverbaute Heckabsicherung.
Im nächsten Jahr sollen weitere fünf Fahrzeuge ausgeschrieben, so dass sich dann elf der 17 Mannschaftstransporter der Feuerwehr Bochum auf dem neusten technischen Stand befinden.
Wir wünschen allzeit eine gute und sichere Fahrt.

 

© Feuerwehr Bochum

Freitag, 01 Dezember 2017 09:54

Adioz

Time to say Goodbye, hieß es heute für unser Mannschaftstransportfahrzeug (MTF).

Nach fast 11 Jahren treuer Dienstzeit in unserer Löscheinheit, wurde unser MTF heute außer Dienst genommen. Mehrere 100 Einsätze, Öffentlichkeitsarbeiten, Hydrantenprüfungen und vieles mehr hat das Fahrzeug mit uns erlebt.

Natürlich geht das MTF nicht ersatzlos. Es wird ausgetauscht durch die neueste MTF-Generation der Feuerwehr Bochum!

Weitere Infos folgen in Kürze... seid gespannt! 

Samstag, 11 November 2017 14:14

St. Martin

St. Martin kommt…

Folgende Martinsumzüge und Martinsfeuer wird die Feuerwehr Höntrop in diesem Jahr begleiten:

Freitag, 10.11.2017
- Kindergarten St. Maria Magdalena, Beginn 17 Uhr
- Kindergarten an der Lohackerstraße, Beginn 17 Uhr

Sonntag, 12.11.2017, Martinsumzug in die Waldbühne mit Martinsspiel und Martinsfeuer, Beginn 17:00 Uhr an der Kirche St. Marien Höntrop

Montag, 13.11.2017, Martinsumzug mit Martinsspiel und Martinsfeuer in der Emilstraße, Beginn 17:30 Uhr

Freitag, 17.11.2017, Martinsumzug und Martinsfeuer des Turnbundes Höntrop, Beginn um 17 Uhr am Feuerwehrhaus Höntrop

Samstag, 28 Oktober 2017 22:45

Aktuelles

Beim vergangenen Übungsdienst haben wir unser Wissen im Umgang mit dem „AED“ (automatisierter externer Defibrillator) aufgefrischt und das Vorgehen in der „Ersten-Hilfe“ trainiert.
Vielen Dank an Thorsten Holderberg für seine Unterstützung.

Mit einem AED können auch Sie als medizinischer Laie Leben retten! Die Überlebenschance der Betroffenen sinkt mit jeder Minute, die ohne Frühdefibrillation verstreicht, um ca. 10 % .
Im Gegensatz zu Defibrillatoren aus dem Rettungsdienst oder Kliniken sind AEDs wegen ihrer Bau- und Funktionsweise besonders für Laienhelfer geeignet.

An dem grünen Schild, auf dem ein Herz mit einem Blitz abgebildet ist, erkennen Sie den Standort eines AED beispielsweise in öffentlichen Gebäuden.

Montag, 02 Oktober 2017 12:03

5 Jahre im neuen Gerätehaus

5 Jahre im neuen Feuerwehrhaus an der Höntroper Straße 97

Vor genau 5 Jahren sind die Löscheinheiten Höntrop und Eppendorf in das neu errichtete Feuerwehrhaus an der Höntroper Straße 97 eingezogen.

Zeit, um noch einmal zürck zu blicken.
Der 1902 gegründete Löschzug Höntrop hat bisher zwei Feuerwehrhäuser bezogen. Nach der Übergangsphase in den Anfangsjahren erfolgte am 25. Oktober 1908 die Übergabe des ersten Gerätehauses an der Friehoffstraße und des Steigerturms an die Wehr. Der Turm wurde 1951 verschrottet. Das Gebäude Friehoffstraße steht heute noch; seit 1908 fanden dort monatliche Übungsdienste statt.

Höntrop wuchs stetig, also war die Motorisierung nötig. 1928 erhielt der Zug den alten Mannschaftswagen der Feuerwehr Wattenscheid und besaß damit als einer der ersten freiwilligen Löschzüge in Wattenscheid ein motorisiertes Fahrzeug.
In der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Feuerwehr eine Abteilung der Polizei. Es entstanden aus der Berufsfeuerwehr die Feuerschutzpolizei und aus der Freiwilligen Feuerwehr die Feuerlöschpolizei. Die Feuerwehrmänner wurden als Hilfspolizisten vereidigt.
An der Höntroper Str. 71 befand sich zu der Zeit eine Polizeiwache mit angrenzendem Pferdestall für Polizeipferde sowie einem Luftschutzbunker. Nach Auflösung der Stallungen zog die damalige Feuerlöschpolizei dort ein.
1945 wurde unter Leitung von Oberbrandmeister Heinrich Halwer der Löschzug Höntrop reaktiviert. Als Domizil diente seitdem das Gebäude an der Höntroper Straße 71. Aus den Stallungen entstanden eine Fahrzeughalle, ein Schulungsraum, Umkleiden sowie Sanitärräume.
Aber auch dieses Gerätehaus wurde für die neuen Löschfahrzeuge zu klein und bot nicht genügen Raum für Umkleiden und Ausbildung.

Im Oktober 2012 war es dann soweit und die Löscheinheit Höntrop konnte zusammen mit den Kollegen aus Eppendorf das neue Feuerwehrhaus beziehen. Ausgewählte Bilder der Einweihung und des Einzuges haben wir euch angehängt.

Montag, 02 Oktober 2017 12:02

Neuer B1

Wir gratulieren unserem Kameraden Jan zu seinem Neuen beruflichem Lebensabschnitt und wünschen viel Erfolg für die kommende 18-Monatige Grundausbildung bei der Berufsfeuerwehr Bochum! ??

(MRi)

In den Abendstunden am Freitag, den 22. September 2017, hat eine Übung der Freiwilligen Feuerwehr Bochum Abschnitt I (West) stattgefunden. Das Szenario stellte sich so dar, dass gegen 19:30 Uhr durch die Firma Christoph Dewender die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeschlossenen Person in einem PKW alarmiert wurde. Dieser Unfall wurde durch einen Explosionsknall in einer nahegelegenen ehemaligen Produktionshalle ausgelöst. Schnell rückte die Löscheinheit Heide mit 2 Löschfahrzeugen und einem Rüstwagen zur Einsatzstelle aus.
Parallel zu dem Verkehrsunfall wurde durch die Übungsleitung ein Unfall in einer alten Produktionshalle am Watermannsweg simuliert. In Folge einer Verpuffung war es zu einem Folgebrand in dieser alten Produktionshalle der ehemaligen Firma „Hamacher“ gekommen. Mehrere Anrufer meldeten einen Explosionsknall und eine starke Rauchentwicklung aus dieser Produktionshalle.
Fünf verletzten Personen konnte sich noch ins Freie retten und weitere 7 Personen wurden noch vermisst. Sie wurden im Vorfeld durch die Abteilung der Notfalldarstellung des Jugendrotkreuzes Wattenscheid realistisch geschminkt, so dass die anrückenden Einsatzkräfte der Löscheinheiten Günnigfeld, Wattenscheid-Mitte, Höntrop, Eppendorf und Dahlhausen in der ersten Phase mit authentischen Verletzungen konfrontiert waren. Ein brennender Haufen trockener Paletten und die mit Nebelmaschinen stark verrauchte Halle rundeten das realistische Übungsszenario ab.
Das Übungsziel beschrieb zum einen das effiziente und effektive Einsetzen der vorgehenden Trupps unter Atemschutz, das Absuchen von großen verrauchten Räumen bei nahezu Nullsicht, das Löschen der Folgebrände, die Zusammenarbeit der verschiedenen Löscheinheiten untereinander sowie die patientengerechte Rettung einer eingeschlossenen Person aus einem PKW.
Zur Suche der Personen wurden über 10 Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Alle Personen wurden gerettet, dem Rettungsdienst übergeben und das Feuer wurde mit 5 Strahlrohren gelöscht, so dass die Übung nach ca. 2 Stunden beendet werden konnte. Insgesamt nahmen an der Übung 70 Einsatzkräfte der Löscheinheiten Günnigfeld, Heide, Wattenscheid-Mitte, Höntrop, Eppendorf, Dahlhausen, sowie der Sondereinheit Verpflegung teil.
Bei einer kurzen Nachbesprechung konnte festgestellt werden, dass die Übungsleitung wie auch die Teilnehmer mit dem Ablauf der Übung sehr zufrieden waren.
Ein großes Dankschön gilt den Firmen „Abschleppdienste und Transporte Christoph Dewender“ sowie „Abschleppdienst Markus Klotzbach GmbH“ für das Bereitstellen der Unfallfahrzeuge und dem technischen Equipment. Ein weiteres großes Dankeschön gilt Berthold Bullman, dem Eigentümer der Liegenschaft ehemalige Firma „Hamacher“, für die Unterstützung und Möglichkeit der Nutzung der alten Produktionshalle am Watermannsweg.
#fwbo

Seite 1 von 12

FF Höntrop App

 

Facebookseite

Suche

Archiv

Statistik

322088
HeuteHeute47
GesternGestern214
Die WocheDie Woche1000
Den MonatDen Monat3841
GesamtGesamt322088
IP: 54.227.104.40