Mannschaft

kleinmannschaft

Einsätze

 

Fahrzeuge

Galerie

Samstag, 26 Januar 2019 17:48

Einsatz 04

geschrieben von

Einsatz 004 | 26.01.2019 | 7:31 Uhr

Alarmstufe: Brand 3
Einsatzort: Wattenscheider Hellweg 207
Stärke: 1 / 12
Fahrzeuge: LF 10, MTF
______________
Wohnungsbrand in Wattenscheid - Zwei Personen werden durch Brandrauch verletzt

Am Samstagmorgen wurden bei einem Wohnungsbrand am Wattenscheider Hellweg zwei Personen verletzt. Die Feuerwehr musste insgesamt fünf Menschen in Sicherheit bringen.
Um 7.33 Uhr wurde der Brand in dem Mehrfamilienhaus am Wattenscheider Hellweg Ecke Alter Zoll gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwache Wattenscheid wenige Minuten später den Brandort erreichten, drang dichter Brandrauch aus den Fenstern im ersten Obergeschoss des Hauses und auch Flammen waren in einem Raum erkennbar. Zwei Bewohner hatten sich bereits selbstständig in Sicherheit gebracht, weitere Personen befanden sich aber noch im Gebäude, darunter auch eine dreiköpfige Familie mit einem Baby. Diese hatten sich allerdings vorbildlich in ihre Wohnung zurückgezogen, die Türen abgedichtet und sich am Balkon bemerkbar gemacht, nachdem sich festgestellt hatten, dass der Brandrauch ihnen den Fluchtweg versperrt hatte. Die Familie wurde durch Einsatzkräfte betreut und im weiteren Verlauf unverletzt ins Freie gebracht. Auch zwei weitere Anwohner mussten durch Einsatzkräfte aus dem verrauchten Gebäude gerettet werden. Alle Personen wurden durch zwei Notärzte untersucht, zwei mussten mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht werden.
Parallel zur Menschenrettung begannen weitere Trupps mit der Brandbekämpfung. Geschützt durch Atemschutzgeräte ging ein Trupp in die Brandwohnung vor und konnte den Brandort schnell ausfindig machen. In einem Zimmer brannte Mobiliar, welches mit einem Strahlrohr abgelöscht wurde. Anschließend wurde die Wohnung und der Treppenraum belüftet.
Nach 90 Minuten war der Einsatz beendet. Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort, wobei die Berufsfeuerwehr durch die Löscheinheiten Höntrop und Eppendorf unterstütz wurde. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Der Wattenscheider Hellweg war während der Löscharbeiten zwischen der Straße "Rauks Feld" und der Berliner Straße gesperrt.

Text: Feuerwehr Bochum

Sonntag, 06 Januar 2019 13:23

Einsatz 03

geschrieben von

Einsatz 003 | 06.01.2019 | 17:35 Uhr 

Alarmstufe: Brand 3
Einsatzort: Flüchtlingsunterkunft Höntroper Straße
Stärke: 1 / 2 / 13
Fahrzeuge: LF 10, LF 16, MTF

Zunächst löste um 17.32 Uhr ein Brandmelder in der Flüchtlingsunterkunft an der Höntroper Straße aus, parallel dazu meldeten Anrufer auch eine Rauchentwicklung aus einer Wohneinheit der Anlage. Nur drei Minuten später wurde über Notruf 112 eine Rauchentwicklung aus einem Zweifamilienhaus am Vogelbeerweg in Linden gemeldet.
Umgehend alarmierte die Leitstelle alle drei Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie die Löscheinheiten Höntrop ,Eppendorf, Linden und Dahlhausen und entsendete sie zu den beiden Einsatzstellen.

An der Flüchtlingsunterkunft konnte zunächst nur eine leichte Rauchentwicklung aus einem Wohncontainer in der ersten Etage festgestellt werden. Die Bewohner des Komplexes waren durch den Sicherheitsdienst zu diesem Zeitpunkt bereits vorbildlich in Sicherheit gebracht worden. Zwei Trupps geschützt durch Atemschutzgeräte verschafften sich gewaltsam Zugang zu der Wohnung, die vollkommen verraucht war. Nach kurzer Suche konnten die Einsatzkräfte die Brandstelle finden und mit einem Strahlrohr ablöschen. Es brannten Teile der Wohnungseinrichtung. Nach dem der Brand unter Kontrolle war, wurden die Räumlichkeiten belüftet. Um 19.00 Uhr konnte die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben werden.

Text: Feuerwehr Bochum

Sonntag, 16 Dezember 2018 16:58

Einsatz

geschrieben von

Heute haben wir mit den Kollegen der Berufsfeuerwehr, der Freiwillige Feuerwehr Bochum-Mitte und der FF Eppendorf zusammen einen Einsatz bei einer längeren Ölspur abgearbeitet.

 

Bild Copyright @ FF Bochum Mitte

Samstag, 24 November 2018 15:22

Einsatz

geschrieben von

Einsatz 057 | 24.11.2018 | 13:24 Uhr 

Alarmstufe: Brand 2 - Rauchentwicklung aus Gebäude
Einsatzort: Op de Veih
Stärke: 2/12 (14)
Fahrzeuge: LF 10 , MTF

Samstag, 03 November 2018 20:35

Halloween Bereitschaft

geschrieben von

Einsätze 50 -52

In den vergangenen Tagen wurden wir zu mehreren Einsätzen alarmiert.

Während unseres 14-Stundendienstes in der Halloween-Nacht haben wir bei zwei Einsätzen Tragehilfe für den Rettungsdienst geleistet.
Wir haben in unseren Reihen ebenfalls ausgebildetes Rettungsdienstpersonal, welches die Kollegen des Rettungsdienstes optimal unterstützen konnte.

Am 01.11.2018 wurden wir zu einem Brand 2 "Heimrauchmelder" alarmiert.
Schnell konnte aber festgestellt werden, dass die Feuerwehr nicht eingreifen musste. So konnten wir wieder zeitnah zur Wache einrücken.

Sonntag, 11 November 2018 11:31

Einsatz

geschrieben von

Einsatz 053 | 11.11.2018 | 00:14 Uhr

Alarmstufe: TH 2 - CO im Gebäude
Einsatzort: Brüderstrasse
Stärke: 1/2
Fahrzeuge: MTF

 

Feuerwehr Bochum

Sechs Verletzte durch Kohlenstoffmonoxid (CO)

Am gestrigen Samstag erhielt die Feuerwehr gegen 23:50 Uhr den Hinweis, dass sich in einer Gaststätte an der Brüderstraße möglicherweise mehrere Personen mit einer Kohlenmonoxidvergiftung befinden würden. Ca. eine Stunde vorher, kam es zu einem Rettungsdiensteinsatz vor der Gaststätte. Eine Patientin klagte über Unwohlsein. Die Rettungsdienstbesatzung transportierte die Person in ein Bochumer Krankenhaus. Dort stellte man durch Blutuntersuchungen fest, dass eine erhöhte CO-Konzentration im Körper vorhanden war. Durch die Befragung der Patientin, konnte schnell herausgefunden werden, dass diese zusammen mit ihren drei Geschwistern zuvor in einer Shisha-Bar an der Brüderstraße war. Das Krankenhaus informierte daraufhin die Leitstelle Feuerwehr, die wiederum umgehend Kräfte zu der Örtlichkeit entsandte. Die ersteintreffenden Kräfte räumten sofort die mit ca.120 Personen gut besuchte Gaststätte und führten Messungen durch. Dabei konnten zum Teil stark erhöhte Werte festgestellt werden. Alle Gäste wurden aufgefordert, sich durch die anwesenden Notärzte untersuchen zu lassen. Dieser Aufforderungen kamen leider nicht alle Betroffenen nach und entfernten sich aus der Absperrung. Bei vier Personen mussten aufgrund der Symptome an der Einsatzstelle eine Blutgasanalyse durchgeführt werden, zwei davon mussten zur weiteren Behandlung in ein Bochumer Krankenhaus transportiert werden. Da zu Beginn des Einsatzes nicht abzusehen war, wie viele der ca. 120 Gäste verletzt waren, wurden 10 Transportfahrzeuge alarmiert, die die Personen dann in verschiedene Krankenhäuser hätten transportieren können. Dies war zum Glück nicht notwendig. Die Gaststätte wurde mit einem Hochleistungslüfter belüftet, um das giftige Kohlenstoffmonoxid zu verdrängen. Gegen 03:25 Uhr war der Einsatz der ca. 60 Einsatzkräfte beendet. Warum es zu der erhöhten CO-Konzentration in dem Lokal gekommen ist, ermittelt nun die Polizei.
#FWBO #EinsatzfürBochum

Dienstag, 16 Oktober 2018 14:50

Einsatz

geschrieben von

Alarmstufe: Brandsicherheitswache
Einsatzort: Flächenbrand an der Hevener Straße
Stärke: 1/16
Fahrzeuge: LF 10 (Höntrop), LF 10 (Eppendorf), MTF

Zu einer Brandsicherheitswache sind wir heute morgen von 4:30 bis 11 Uhr im Einsatz gewesen.

Weitere Informationen im Bericht der Feuerwehr Bochum.

Seite 1 von 22

FF Höntrop App

 

Facebookseite

Suche

Archiv

Statistik

390602
HeuteHeute134
GesternGestern220
Die WocheDie Woche1327
Den MonatDen Monat3438
GesamtGesamt390602
IP: 54.146.227.92